Make a wish for 2020

ERFÜLL DIR DEINE TRÄUME

Ein spektakuläres Jahr geht vorbei, viel ist dieses Jahr passiert, auf guten wie weniger schönen Ebenen. Was hat uns 2019 gebracht, wovon mussten wir uns verabschieden wie gehts in 2020 weiter?

Es ist der 31.12.2019 – der Jahreswechsel ist nur noch ein paar Stunden hin. Und wir haben es, wie jedes Jahr auf den letzten Drücker, zu irgendeiner Party geschafft, feiern mit den Liebsten zuhause oder haben die Flucht ergriffen und halten die Nase in die Sonne. Und wahrscheinlich kam mal wieder alles ganz anders als geplant, aber am Ende ist vor allem wichtig, dass wir zurück auf ein Jahr der Ereignisse, Höhen und Tiefen, Lektionen und wunderschönen Erinnerungen blicken.

Zum Jahreswechsel versuche ich mich darauf zu besinnen was war, was passiert ist und was kommen wird. Was habe ich besonders gut gemacht, wo hat es mir noch an Mut, an Stärke oder Zähigkeit gefehlt? Worauf bin ich stolz, was möchte ich gerne so weiterführen. Habe ich mich meinen Mitmenschen gegenüber richtig verhalten und bin ich Achtsam genug mit meiner Umwelt umgegangen? Fragen, die man sich natürlich nicht nur zum Jahreswechsel stellen sollte. Doch fällt es uns natürlich dann sehr viel leichter, wenn ein neues Jahr beginnt, ein Neuanfang startet, mit der Chance es nächstes Jahr besser zu machen.

Und so sind wir tatsächlich, so abgedroschen es auch klingen mag, bei den guten Vorsätzen gelandet. Viele von uns mögen nicht daran glauben und fühlen sich durch die guten Vorsätze sogar eher unter Druck gesetzt. Deshalb möchte ich dir heute eine gute Alternative vorschlagen wie es sich vielleicht ein kleines bisschen glaubwürdiger für uns gestaltet.

# WÜNSCH DIR WAS

Anstatt zu sagen, was man im letzten Jahr alles schlecht gemacht hat und im neuen Jahr besser machen will, schreib doch deine Wünsche stattdessen, auf einen Zettel und trage diesen Zettel mit dir oder bewahre ihn an einem geheimen Ort auf. Dabei müssen es nicht nur Sachen sein, die du anders machen willst, vielleicht schreibst du auch Dinge auf, die dir im letzten Jahr gut gefallen haben, an die du dich gerne erinnern möchtest. Vielleicht sind es Dinge, die du abgeschlossen hast und loslassen möchtest, dir bisher aber noch der Mut gefehlt hat. Vielleicht sind es aber auch Dinge, die dir bisher noch nicht gelungen sind und du genau auf diese im neuen Jahr mehr Rücksicht nehmen möchtest. Was auch immer dein Wunsch an dich selbst ist, es bedeutet nicht, dass man gleich alles anders, besser und schlauer machen muss – es ist vielmehr eine Erinnerung an was war, was ist und was kommen wird. Ein kleiner Motivationsspicker wenn man es so sehen möchte.

# ACHTSAMKEIT

Ich werde dir jetzt nicht sagen, was du im neuen Jahr besser machen sollst oder wofür du besonders dankbar sein könntest – denn das weißt nur du am besten. Wichtig ist nur, geh mit einem anderen Gefühl an die Sache – überschlage das letzte Jahr, sei nicht zu streng mit dir, beziehe alle Umstände mit ein und bewerte auf dieser Ebene. Versuche dich nicht zu sehr von deinen (vielleicht sehr emotionalen) Gefühlen lenken zulassen, sondern erfasse den Moment etwas rationaler. Manchmal fällt es einem selbst schwer sich ein Lob einzuräumen, umgekehrt ist es häufig nicht einfach sich etwas einzugestehen was vielleicht nicht so gut war. Auf was für Momente du auch stoßen wirst, versuche sie achtsam zu beobachten und diese zu akzeptieren. Es wird dir helfen sie im nächsten Schritt besser zu verstehen und vielleicht besser zu machen. Und ganz wichtig: fühl dich nicht verpflichtet anderen gegenüber etwas an dir, deinem Leben oder deiner Einstellung zu verändern, gebe dem nur nach, wenn du dich bereit dazu fühlst. Und sei vor allem auch genauso stolz auf dich, denn du hast mit Sicherheit mindestens ebenso viele Schritte nach vorne gemacht. Sei zufrieden mit dir und vielleicht hast du ja sogar so viel Kapazität und Reserve, dass du etwas an andere zurückgeben kannst. Das kann in Form eines guten Gesprächs mit dem besten Freund, einem Lob an die Eltern oder die Entscheidung für eine gemeinnützige Sache sein. Sei kreativ und trau dich auch mal Dinge anzugehen, an die du dich noch nicht ran getraut hast – es wird deinen Horizont erweitern, das steht fest.

Und nicht vergessen, die Party geht weiter – nur du entscheidest wie und mit wem. Versuch das Leben auch einfach mal mit Augenzwinkern zu betrachten – es lebt sich häufig so viel entspannter, wenn man nicht alles zerdenkt und Ängste und Sorgen das Leben bestimmen. Tipp: alles was du dir wünschst versuche so beständig wie möglich zu verfolgen – vielleicht schreibst du deine Wünsche sogar ganz konkret auf, also so als würdest du sie dir schon erfüllt haben “Ich bin glücklich, habe eine wunderschöne Wohnung, und einen zuverlässigen Freund” 😉 In diesem Sinne – positiv denken. 

Ein wunderbares Fest und einen guten Rutsch wünsche ich dir! Bis zum nächsten Jahr.


Du suchst noch das passende Party Outfit? Dazu findet Ihr HIER einen tollen Beitrag.


 
ONE MORE STORY > Stories > Make a wish for 2020

# STAY UP TO DATE

Previous
Winter Highlights
Make a wish for 2020