Legendär & zeitlos – Trench!

TRENCH – SO TRAGEN WIR DEN KLASSIKER

Der Trenchcoat ist einer der bekanntesten Mäntel der Welt. Kaum ein Teil hat sich so lange und beständig gehalten und vor allem in so vielen verschiedenen Varianten immer wieder neu erfunden, wie der Trenchcoat. Aber woher kommt der Hype um den beigefarbenen Mantel, der immer ein bisschen an Sherlock Holmes erinnert? Blicken wir in die Vergangenheit und gehen der Geschichte des berühmtesten Mantels der Welt auf den Grund.

# TRENCH HISTORIE

“Ein legendäres Design für jeden Tag, das über 100 Jahre lang stetig optimiert wurde” – so hat Burberry selbst den Trenchcoat bezeichnet. Die Erfindung wurde auf die Entwicklung des Gabardine-Stoffes im Jahr 1879 zurückgeführt. Damals durch Label-Gründer Thomas Burberry selbst. Dieses neuartige, atmungsaktive und wasserabweisende Material revolutionierte die sonst eher praktische Regenbekleidung von damals. Das Regencape wurde auf einmal modisch.

Später im Jahre 1912 ließ Burberry sich den berühmten Mantel “Tielocken” dann patentieren. Anders als üblich wurde dieser Mantel mit einem Taillengürtel und nicht mit Knöpfen zusammengehalten. Es war genau dieser Mantel, der als Vorlage zu dem heute berühmten Trenchcoat galt. Während des ersten Weltkrieges diente der Mantel als funktionales Kleidungsstück im Militär. Mit Epauletten, sie zeigen den militärischen Dienstgrad an, und D-Ringen, die für die Ausrüstung genutzt wurden. Erst dadurch kam der Trenchcoat zu seinem bekannten Namen – denn er wurde von den Soldaten häufig im Schützengraben getragen – “trench” bedeutet so viel wie Graben und und “coat” ist der Mantel. Zusammen “Trenchcoat”.

Doch noch ist der Mantel nicht omnipräsent, erst als Humphrey Bogart ihn in dem weltbekannten Film “Casablanca” trägt, beginnt sein modischer Siegeszug. Der Trenchcoat ist live dabei als im Fernsehen der berühmteste Filmkuss Geschichte geschrieben hat. Wir erinnern uns nur zu gut an die bekannteste Szene in der Audrey Hepburn, eine der schönsten Frauen der damaligen Zeit und Filmpartner George Peppard sich in “Breakfast at Tiffany’s” im strömenden Regen an einer Straßenecke küssen – beide gekleidet in einem Trenchcoat. Dank dieses Filmauftrittes wurde der Trenchcoat innerhalb von kürzester Zeit berühmt und setzte seinerzeit ein echtes modisches Statement. Bis heute ist der Trenchcoat ein beliebtes Fashion it-Piece, das nie an Beliebtheit verloren hat.

# STYLING MULTITALENT

Eins vorweg, mit einem Trenchcoat können wir kaum etwas falsch machen, ob im Jogginganzug, Jeans, Kleid oder nichts darunter, der Mantel macht aus jedem Look einen Hingucker. Für echte Trenchcoat Experten haben wir ein paar wichtige Punkte zusammengefasst. Erstens, den Gürtel schließen wir nur wenn es absolut notwendig ist, denn am lässigsten sieht der Trench aus, wenn wir ihn weit und offen tragen. So kommt die besondere Form am allerbesten zur Geltung. Den Gürtel binden wir locker im Rücken zusammen. Die Ärmel krempeln wir einmal um, sodass sie nicht bis auf die Handfläche rutschen, den Kragen kann, muss man aber nicht, etwas präsenter aufstellen. Wer es gerne oversize mag, der kauft den Mantel eine Nummer größer, schlägt die Ärmel und den Kragen großzügig um und setzt Akzente mit einem kontrastreichen Gürtel.

Tipp: Für einen Ton in Ton Look einfach darauf achten, dass alle Farben des Outfits im ähnlichen Farbkreis stattfinden – ein echter Hingucker und heißer Trend für dieses Jahr.

So wie der Trench jedes Outfit aufwerten kann, so kann er auch dekadente Outfits herunterspielen. So kannst du zum Beispiel ein kurzes Paillettenkleid und High-Heels tragen, darüber einen Trenchcoat und du trägst dennoch ein lässiges Outfit. Der Vielfalt des Trenchcoats sind keine Grenzen gesetzt und bietet dir eine ungezwungene Freiheit an Stylings. So kannst du den Coat selbst als Kleid tragen, wenn du ihn geschlossen ausführst oder zum XXL-Strickpullover und Lederleggings. Es ist schwer mit dem Trenchmantel überhaupt etwas falsch zu machen. Also trau dich!

# TRENCH NEUINTERPRETATIONEN

Unser Trenchcoat und die abgewandelte Trenchjacke bringen alles mit was wir uns von einem Modeklassiker wünschen. Der aufregende Schnitt der Jacke verleiht dem Klassiker einen neuen Look und interpretiert ihn auf ganz eigenwillige, spannende Weise. Eine wunderschöne Alternative, die ebenfalls Hitpotential mitbringt, wie ich finde. Der Mantel besticht durch besondere Details wie dem schwarzen Schriftzug im Nacken und der einreihigen Knopfleiste. Zwar sagt man, ein Trench ist erst dann ein echter Trench, wenn er eine doppelreihige Knopfleiste verarbeitet hat, aber diese Version ist so schön interpretiert, dass wir ein Auge zudrücken. All die anderen Punkte, die einen Trench zu einem echten Trench machen, haben wir mit unserem Trenchcoat von # ONE MORE STORY erfüllt! Unser Mantel besitzt den obligatorischen Gehschlitz, die Schulterklappen, einen Bindegürtel mit Verschluss und, na klar, beigefarben muss er sein. Also alles richtig gemacht und für alle anderen Trenchcoat Varianten gilt: Es geht in der Mode schließlich stets um Weiterentwicklung und Wandel, und selbst ein Klassiker wie der Trenchcoat verändert und entwickelt sich.

Mit unserer Trenchjacke sind wir da auf jeden Fall ganz vorne mit dabei. Das Besondere an dieser Jacke, sie ist ein echtes Chamäleon, wenn es um unterschiedliche Stylingvarianten geht. So können wir sie cool bis oben hin zuknöpfen, mit den Gummizügen auf Taille drapieren oder ganz lässig mit weiten Ärmeln und geöffnet tragen.

Shoppe jetzt alle Artikel und die passenden Teile dazu in einem Shop in deiner Nähe oder online, klicke dazu einfach auf die Links hier unten: 


Trenchcoat / Jeans / Trenchjacke / Bluse / Leggins


Happy Shopping!

 

ONE MORE STORY > Fashion > Legendär & zeitlos – Trench!

# STAY UP TO DATE

Previous
Utility – der Frühlingstrend!
Legendär & zeitlos – Trench!